Startseite

Hallo, Freunde der Kunst!

Herzlich willkommen zur Ansicht einiger meiner Arbeiten aus meiner langen Schaffenszeit.

Viel Freude dabei.

Gestalterischer Prozess und Intentionen (Pressestimmen):
Der gestalterische Prozess dokumentiert sich im Wachsenlassen und Zerstören gemäß  dem natürlichen Vorgang der Metamorphose.
In der formalen Umsetzung ins Bildgeschehen dominieren lineare Elemente neben  farblichen Flächen. Die Art und Weise des Farbauftrags und die teilweise Einbindung von Sandflächen verstärken die haptische Qualität der Bilder. Im Zusammenspiel dieser Komponenten findet sein bildnerisches Konzept der kompositorischen Klarheit gestalterische Umsetzung getragen vom Spannungsfeld zwischen Dynamik und Ruhe.
Die bildnerischen Kompositionen von Rolf Hopf ( Ro. Ho.) besonders ab 2009 sind sowohl Ausdruck konkreter Seherlebnisse in der Natur als auch Visualisierung tiefster subjektiver Empfindungen und Stimmungen. Die Kompositionen assoziieren Ausschnitte von Felswänden in der Provence, die seiner künstlerischen Phantasie immer wieder Spielräume für malerische Gestaltung lassen. Die Auseinandersetzung mit den Spuren der Zeit im Gestein, mit dem Prozess fortwährender Veränderung sind ein wichtiger Themenkreis seines vielseitigen Schaffens.
Ab 2012 verändert sich mein Sujet. Das Naturerlebnis der Landschaft in der Provence ist weiterhin bei mir prägend, ebenso die Faszination von der Materialität der Farbe.
Beim Malprozess versetze ich Farben mit Formen und schaffe Farbinseln, die von merkwürdigen, Anorganisches und Organisches zugleich assoziierenden Lineaturen festgehalten werden. Die teilweise starke Konturierung schafft Raum. Mit sowohl horizontal als auch vertikal übereinander gelegten Farbschichten erreiche ich einen großen Reichtum an Oberflächen. Es entstehen kompakte Blöcke, die zugleich kontrastieren und ausgleichen. Im malerischen Prozess entstehen Bildformen zwischen Abstraktion und Figuration, eigene Bildlandschaften im Stil eines abstrakten Expressionismus.